Kellerkinder laden zu Namens-Lese-Marathon ein

Thomas KünnekeBerlin: Vom 6. Juli ab 4.00 Uhr morgens bis zum 7. Juli bis 3.00 Uhr in der Nacht wollen die Kellerkinder in Berlin über 20.000 Namen von Opfern der NS-Euthanasie-Morde vorlesen und aufzeichnen. Diese Aufzeichnungen der Namen sollen bei Veranstaltungen zum Erinnern genutzt werden. Bei dieser Aktion brauchen die Kellerkinder noch Unterstützung von anderen engagierten behinderten Menschen, die beim Vorlesen der Namen unter dem Motto "Menschen mit Behinderung lesen die Namen der Opfer" mitmachen, wie der Inklusionsbotschafter Thomas Künneke mitteilte. Wer Interesse hat, kann sich am besten unter Angabe eines Zeitfensters bei den Kellerkinder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Link zu weiteren Informationen zur Aktion